Projektbeispiele

Es gibt keine einfachen Lösungen, nur individuelle!

Grundlage aller individuellen Lösungen ist die Erstellung einer Digitalstrategie nach dem 4-Stufen-Strategieplan. Denn nur so ist gewährleistet, dass mit der Lösung auch das tatsächlich beabsichtigte Ziel erreicht wird. Alles andere bleibt Stückwerk!

Im Folgenden zeige ich einige Beispiele aus vergangenen und teilweise auch aktuellen Projekten, die ein Teil einer solchen Lösung sein können. Den kompletten Prozess, oder die Vorgehensweise gemäß dem 4-Stufen-Strategieplan, erläutere ich gerne ausführlich in einem persönlichen Gespräch.

 

Blechverwaltung

Aufgabenstellung: Aufbau einer kompletten Blechverwaltung inkl. Anbindung an das vorhandene ERP-System und das vorhandene Schachtelsystem.

 

PPS-Center (MES)

Aufgabenstellung: Aufbau einer kompletten Produktionsplanung- und Steuerung, die an das vorhandene ERP-System angebunden ist. Ergänzt von umfangreichen Auswertungsmöglichkeiten in Echtzeit, damit der aktuelle Auftragsstatus jederzeit und überall erkennbar ist.

 

Blechverwaltung als Stand-Alone-Lösung

Aufgabenstellung: Blechverwaltung ohne Anbindung an weitere Systeme. Diese Blechverwaltung als Stand-Alone-Lösung dient der werkstattinternen Kommunikation, wo welches Blech gelagert ist und wie die Blechkontur aussieht. Lediglich die dabei generierte DXF-Datei der Kontur wird an das Schachtelsystem übergeben, damit das Blech wieder verschachtelt werden kann.

 

optische Blecherfassung

Aufgabenstellung: Kontur des Restbleches auf der Maschine optisch erfassen. Die dabei generierte DXF-Datei an das Schachtelsystem übergeben. So kann das noch auf der Maschine liegende Blech sofort erneut verschachtelt werden. Außerdem sollte dadurch erreicht werden:

  • exakte und dadurch Ressourcen schonende Wiederverwendung von Restblechen,
  • Verschlankung der Prozesse im CAD, da die Blechkontur nicht mehr gezeichnet werden muss,
  • Unstimmigkeiten zwischen im Schachtelprogramm abgelegter Soll-Kontur und der tatsächlichen Restblechkontur sollen entfallen,
  • Restbleche stehen sofort nach dem Schneiden wieder im Schachtelsystem zur Verfügung,
  • der Lagerbestand an Bleche reduziert sich durch schnellere Wiederverwendung von Restblechen,
  • der Schrottanteil verringert sich durch exakte Konturrückmeldung an das Schachtelsystem,
  • Brutto-Netto-Verbrauch des Bleches kann exakter berechnet werden.

 

 

JOTES-Netzwerk

Diese Projekte wurden mit den entsprechenden Partnern des JOTES-Netzwerkes entwickelt und umgesetzt. Dazu gehört die Firma

die die komplette Software-Entwicklung durchgeführt hat, sowie Netzwerkpartner aus den Bereichen ERP, Big-Data, MDE, Schachtelsoftware und Hersteller von Maschinen und Betriebsmitteln, sofern sich dies im Projekt ergab.